Optimierung

//Optimierung
Optimierung 2017-06-07T22:45:02+00:00

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln und implementieren wir maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen, die für unsere Kunden wirklich wichtig sind. Dabei haben wir uns auf die folgenden Handlungsfelder spezialisiert:

Management & Leadership

Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie genau wissen, was sie wollen, und dies auch klar kommunizieren. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Strategien und Visionen zu formulieren und in Form von Werte- und Zielsystemen zu operationalisieren.

Neben der strategischen Konzeption und Planung unterstützen wir das Management auch bei der operativen Führung. Das umfasst sowohl die Unterstützung von Linien- als auch von temporären Leitungsfunktionen, wie die des Programm-Managers oder Projektleiters. Dabei decken wir wesentliche Funktionsbereiche ab, wie z.B. Financial Controlling, Qualitätsmanagement, Risikomanagement und Procurement.

Organisation & Prozesse

Erfahrungsgemäß entstehen viele Probleme in Unternehmen, weil die Prozesse nicht transparent sind und flankierende, organisatorische Maßnahmen, wie z.B. die Festlegung von klaren Rollen und Verantwortlichkeiten oder der Aufbau flexibler Organisationsstrukturen, nicht ausreichend berücksichtigt sind.

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, diese prozessualen und organisatorischen Defizite zu beheben und zu beherrschen, indem wir durch Geschäftsprozessoptimierungen oder gezielte Restrukturierungsmaßnahmen effiziente und zeitgemäße Strukturen ausgestalten und implementieren.

Damit die Ergebnisse die gewünschte Wirkung erzielen und die umgesetzten Veränderungen Bestand haben, ist es wichtig, dass die beteiligten Parteien (Führungskräfte, Mitarbeiter, Stakeholder) die Ergebnisse mittragen, an den richtigen Stellen Verantwortung übernehmen und den Veränderungsprozess aktiv mit gestalten.

IT-Architekturen & Plattformen

Inhomogene Systeme, eine unklare Gemengelage aus intern und extern erbrachten IT-Dienstleistungen sowie eine fehlende Transparenz hinsichtlich der Verknüpfung von Geschäftsprozessen und unterstützenden IT-Plattformen verhindern ein kosteneffizientes IT-Management.

Externe IT-Dienstleistungen werden häufig in einem Black-Box-Approach erbracht. Ohne die individuellen Anforderungen des Kunden nach Agilität und Stabilität zu berücksichtigen, wird der Betrieb primär nach den Anforderungen des Dienstleisters optimiert (z.B. Kosteneffizienz der eigenen Infrastruktur). Der Kunde verliert oft jegliche Transparenz bzgl. der verwendeten Plattformen und Zusammenhänge, und kann nur eingeschränkt Steuerungsfunktionen wahrnehmen bzw. Entscheidungen treffen.

Um Entscheidungskompetenz zu wahren und zunehmende Abhängigkeiten zu vermeiden, muss das Wissen um die Verzahnung von Architekturen – vom Geschäftsprozess bis hin zur IT-Plattform – ständig für den Kunden verfügbar sein. Änderungen, egal auf welcher Ebene, ob intern oder extern, sind über einen gemeinsamen Schlüssel zu verknüpfen, um stete Transparenz zu gewährleisten.

Ein hohes Maß an Standardisierung sowie eine vorausschauende Entwicklungsplanung vermeidet dabei Kosten aus Variantenvielfalt und Betriebskomplexität und gibt Planungssicherheit.